ÖKO - Portal
 Das Öko- und Bio-Portal mit Diskussionsforum ::  oekoportal.diskutieren.info

 
ÖKO - Portal Öko- u. Bio-Links Öko-News
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online?   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Welche Mangelerscheinungen haben Veganer? Erfahrungen?
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
liliane



Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beiträge: 30
Wohnort: Waldviertel





BeitragVerfasst am: So 22. Sep. 2019 19:47    Titel: Welche Mangelerscheinungen haben Veganer? Erfahrungen?

Wir essen schon seit geraumer Zeit fast nur noch saisonale Bioprodukte. Fleisch und Fisch essen wir grundsätzlich schon, mir ist allerdings erst vor wenigen Tagen so richtig bewusst geworden, dass wir uns an den meisten Tagen eigentlich sogar vegan ernähren. Also auch ohne Milch, Käse, Honig und ähnliches. Diese Art der Ernährung hat sich einfach im Laufe der Zeit ergeben und es schmeckt uns gut.

Nun hört man aber immer wieder, dass Veganer zu bestimmten Mängeln neigen und deshalb ergänzend was einnehmen sollten. Welche Mangelerscheinungen haben Veganer wirklich? Wie sehen da eure Erfahrungen aus?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

    
Nach oben
Enorma



Anmeldungsdatum: 21.11.2017
Beiträge: 28
Wohnort: Wien





BeitragVerfasst am: Do 26. Sep. 2019 10:12    Titel:

Ganz unabhängig von der Ernährungsform kann es durchaus zu gewissen Mangelerscheinungen kommen. Wenn man jetzt einer speziellen Ernährungsform nachgeht, ist man dafür schon gefährdeter. Fleisch und tierische Produkte liefern einem viele Nährstoffe, manche sogar sind nur im Fleisch oder eben den tierischen Produkten enthalten. Z.B. Vitamin B12. Ernährst man sich jetzt ohne diese Produkte, hat vielleicht eine Krankheit oder ernährt sich zu einseitig, dann kann e schon vorkommen, dass man eine Mangelerscheinung aufweist. In vielen Fällen sieht man das nicht sofort. Also wenn man sich jetzt mal ein oder zwei Wochen vegan ernährt, wird es nicht gleich zu einem Vitaminmangel öder Nähstoffmangel kommen. Bei vielen Nähstoffen ist es so, dass der Körper ziemlich große Speicher hat und die auch über lange Zeit aufgebraucht werden falls mal was fehlt. Heißt also, man sieht die Mangelerscheinung meist erst viel später. Was ich für sehr heimtückisch halte. Da hat man sich an eine Ernährungsform gewöhnt, oder vielleicht sogar auch nur eine Ernährungsumstellung weil man gerade abnehmen möchte damit nicht alles nur auf eine vegane Ernährung bezogen ist, und dann melden sich die Mangelerscheinungen. Da würde man dann ja wohl nicht darauf kommen, dass man sich über das letzte Jahr vielleicht falsch ernährt hat bzw. es dann noch zu Symptomen kommen kann. Kann aber leider doch immer wieder passieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
liliane



Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beiträge: 30
Wohnort: Waldviertel





BeitragVerfasst am: Sa 05. Okt. 2019 16:21    Titel:

Ich denke auch, dass es am ehesten darauf ankommt, dass man, wenn man bestimmte Dinge aus der Ernährung streicht, für einen adäquaten Ersatz sucht. Bei Verzicht auf tierisches Protein, braucht man dann eben pflanzliches zum Beispiel aus Hülsenfrüchten und so weiter.

Bei uns ist der Trend zu einer fast veganen Ernährung nicht bewusst geschehen, sondern schleichend passiert. Neben B12 scheint es dann aber auch noch weitere kritische Mineralstoffe wie Eisen und Zink und so gehen. Um auf der sicheren Seite zu sein, werden wir in Zukunft wohl ergänzend Plantoflexx einnehmen. Ich finde da das Konzept, dass die Inhaltsstoffe auf einen selbst abgestimmt werden, ansprechend und so sollte sichergestellt sein, dass der Nährstoffbedarf optimal gedeckt ist, oder? Mir ist es schon wichtig Symptomen bei Vitaminmangel vorzubeugen und gleich darauf zu achten, dass es gar nicht erst zu Mangelerscheinungen kommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enorma



Anmeldungsdatum: 21.11.2017
Beiträge: 28
Wohnort: Wien





BeitragVerfasst am: Di 08. Okt. 2019 12:25    Titel:

Genau so ist es. Leider machen sich da nur wenige Gedanken darüber. Die denken dann, ich lass einfach das Fleisch weg und gut ist. So ist es leider nicht, da braucht man dann Ersatz dafür.

Wie werden da die Inhaltsstoffe auf einen zugeschnitten?
Höre ich jetzt zum ersten Mal, dass es so etwas in die Richtung gibt. Ich kenne Kombiprodukte aber die meist du ja anscheinend nicht.

Ist auch die bessere Vorgangsweise, am besten lässt man es erst gar nicht so weit kommen. Ist wohl bei vielen Dingen so.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap - Home

eXTReMe Tracker