ÖKO - Portal
 Das Öko- und Bio-Portal mit Diskussionsforum ::  oekoportal.diskutieren.info

 
ÖKO - Portal Öko- u. Bio-Links Öko-News
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online?   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Welche erneuerbare Energiequelle ist am besten?
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Erneuerbare Energien
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ökoriki
Gast








BeitragVerfasst am: Do 19. Jan. 2012 11:31    Titel: Welche erneuerbare Energiequelle ist am besten?

Hi Leute,
was ist denn die beste erneuerbare Energie? Ich habe nämlich auf www.steckdose.de eine Übersicht gefunden (Windenergie, Wasserkraft,...). Ich würde gerne wissen welche Vor- und Nachteile bestimmte Energiequellen haben. Hoffe ihr könnt mir da helfen =).

LG
Nach oben
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

    
Nach oben
Maja



Anmeldungsdatum: 13.07.2010
Beiträge: 3





BeitragVerfasst am: Do 02. Feb. 2012 21:39    Titel: Der Mix machts

Eine beste Energiequelle gibts aus meiner Sicht nicht! Der Mix der verschiedenen Energiequllen machts..
_________________
http://www.oekostromanbieter.org
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MrGreen
Gast








BeitragVerfasst am: Do 09. Aug. 2012 11:17    Titel:

Ich würde auch behaupten, dass es der Mix aus den erneuerbaren Energiequellen macht.
Nach oben
billy



Anmeldungsdatum: 20.10.2012
Beiträge: 1





BeitragVerfasst am: Di 23. Okt. 2012 0:41    Titel:

Ich persönlich halte sehr große Stücke auf BHKWs. Diese Technik der Energieerzeugung macht es möglich, den Verbrauch von fossilen Brennstoffen stark zu dezimieren. Am besten lest ihr euch das mal selbst durch. Ich bin zumindest begeistert von dieser Technik.
_________________
BHKW


Zuletzt bearbeitet von billy am So 18. Nov. 2012 17:58, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lebenslust



Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beiträge: 91





BeitragVerfasst am: Do 15. Nov. 2012 11:18    Titel:

In der Tat, es macht der Mix.

Es gibt jedoch neue Techniken, die es ermöglichen, Müll, Abfall, Gift und Biomasse dezentral in Energie umzuwandeln, ohne die Umwelt zu belasten, sauber und rückstandfrei. Info unter aevu-umwelt Mit flexiblen Größenordnungen lassen sich damit ganze Gemeinden oder Stadteile mit Strom, Wärme und sogar Treibstoffen versorgen und Energie kann gespeichert werden.

Mit Blick auf die Umwelt-, Klima- und Kostenentwicklung eine echte Alternative, denn wäre die Abhängigkeit von der zentralen Versorgung gebrochen, die Wertschöpfung bliebe in der Region und stünde der regionalen Entwicklung zur Verfügung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sonnenschein75



Anmeldungsdatum: 16.04.2013
Beiträge: 4





BeitragVerfasst am: So 28. Apr. 2013 13:02    Titel:

lohnt das überhaupt wenn das nur ein kleiner bruchteil der gesellschaft berücksichtig? ich meine, die masse machts ja. wie ihr schon sagt, der mix. aber wenn sich nur jeder 100ste drum kümmert ist das doch auch nicht so berauschend oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
admin
Site Admin


Anmeldungsdatum: 29.07.2006
Beiträge: 93





BeitragVerfasst am: Mo 29. Apr. 2013 9:15    Titel:

Ja genau!
Und deswegen brauchen wir die Politik. Die Politik muss Schritt für Schritt eine Wende einleiten, immer weiter und weiter ...

Wetten, dass die Bevölkerung mitgeht, wenn jemand an der Regierung mutig ist und diese Öko-Wende voll vertritt!?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lebenslust



Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beiträge: 91





BeitragVerfasst am: Mo 29. Apr. 2013 9:43    Titel:

Die Frage ist durchaus berechtigt.
Aber mal anders herum:
Seit 1990 sind die Preise für Heizöl um 1000 % gestiegen, ähnlich Gas, etwas weniger stark bei Festbrennstoffen und Strom. Energieträger werden immer teurer und die Frage müsste lauten:
1. ökonomisch: wie lange können sich das private und öffentliche Haushalte noch leisten ?
2. ökologisch: ...führt die Verwendung der fossilen und atomaren Energien ins Desaster, mit kastrophalen Folgen für Umwelt und Wirtschaft.


Wie lange wollen wir das noch ansehen, welche Alternativen bleiben uns denn noch ? Wer glaubt denn wirklich noch an politische Lösungen ?

Dabei liegen die Lösungen so nah, die Ressoucen vor der Haustür und es ist beileibe nicht so, dass es kein Interesse gäbe. Mit Bürgerbeteiligungen sind die größten Schritte der Energiewende möglich geworden und sie werden es weiter sein, die die größte Schubkraft für den Einsatz dezentraler und eneuerbarer Energien liefern. Beteiligung heißt aber nicht, nur die Kosten zu teilen, sondern auch den Nutzen und Ertrag.

Ich meine, Energiewende und der Einsatz der vorhandenen technischen Innovationen ist ist unsere Chance, bezahlbar und macht uns alle zu Gewinnern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Erneuerbare Energien Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap - Home

eXTReMe Tracker