ÖKO - Portal
 Das Öko- und Bio-Portal mit Diskussionsforum ::  oekoportal.diskutieren.info

 
ÖKO - Portal Öko- u. Bio-Links Öko-News
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online?   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Treibstoff einsparen kann jeder!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Verkehr & umweltfreundliche Mobilität
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Raimondo



Anmeldungsdatum: 16.06.2007
Beiträge: 5
Wohnort: Wien

Geburtstag: 27.09.1974





BeitragVerfasst am: Mi 01. Aug. 2007 20:48    Titel: Treibstoff einsparen kann jeder!

Hallo!

Jeder der Benzin, Diesel, Öl, Gas verwendet,
kann den Verbrauch reduzieren und den Geldbeutel schonen.

Ohne Leistungsverlusst.Question

NO2T ist eine geniale Erfindung aus Österreich.

Mehr Infos unter:Idea

http://www.einsparprofi.no2t.cc

Viel Spaß beim Sparen.
_________________
Gruss
Raimund Schöbinger
Gebietsvertreter FAQT
mobil: +43 (0)676 / 884 00 26 38
raimund.schoebinger@inode.at
www.faxol.at
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

    
Nach oben
Biofan



Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 170





BeitragVerfasst am: Mi 01. Aug. 2007 21:09    Titel:

Hallo,

was ist in Eurem Gerät drin?
Wie funktioniert es technisch?

lg
Biofan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raimondo



Anmeldungsdatum: 16.06.2007
Beiträge: 5
Wohnort: Wien

Geburtstag: 27.09.1974





BeitragVerfasst am: Mi 01. Aug. 2007 22:00    Titel: Zum Gerät selbst.

Die Funktionsweise von NO2T.

Mit dem Energieoptimierungsgerät NO2T werden die Moleküle flüssiger fossiler Kraft- und Brennstoffmoleküle (Benzin, Diesel, Heizöl, Heizgas) polarisiert. Die Oberflächenspannung des Kraft-/Brennstoffes (Viskosität des Kraftstoffes) wird verändert, die dadurch bewirkte Verbesserung der Energieausbeute führt zu einer schnelleren chemischen Reaktion von C auf O2 (Oxidation von Kohlenstoff). Kraft-/Brennstoff wird dadurch feiner zerstäubt und verbrennt besser. Das Ergebnis sind wesentlich höhere Verbrennungstemperaturen bei gleichem Energieverbrauch bzw. wesentlich geringerer Energieverbrauch bei gleichem Ergebnis, also deutliche Energieeinsparungen.

NO2T ist das Ergebnis langjähriger Ideen, Berechnungen und Tests. NO2T ist ein zum Patent angemeldetes österreichisches Qualitätsprodukt mit Prüfbericht eines unabhängigen Gutachters sowie garantierter Einsparung mit Geld-zurück-Garantie. NO2T selbst braucht keine Energie und ist gänzlich wartungsfrei.

Mehr Infos auf der Seite.
http://www.einsparprofi.no2t.cc
_________________
Gruss
Raimund Schöbinger
Gebietsvertreter FAQT
mobil: +43 (0)676 / 884 00 26 38
raimund.schoebinger@inode.at
www.faxol.at
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast53
Gast








BeitragVerfasst am: Mo 24. März. 2008 21:32    Titel:

Hab ich mal ein Test solcher produkte im TV gesehen. Hat alles nicht wirklich was gebracht.
Nach oben
Biofan



Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 170





BeitragVerfasst am: Di 25. März. 2008 22:36    Titel:

Ich steig lieber um auf ein emissonsfreies Auto (Elektroauto) betrieben mit Ökostrom.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast









BeitragVerfasst am: Mi 26. März. 2008 1:02    Titel:

Ich fahre Fahrrad und im Extremfall mal Bus oder Strassenbahn (etwa 1mal im Jahr)
Nach oben
lebenslust



Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beiträge: 91





BeitragVerfasst am: Do 19. Jun. 2008 21:50    Titel:

Man braucht trotzdem nicht warten und nichts tun, auch wenn noch keine richtigen Alternativen zu Benzin-und Dieselkutschen zugelassen und zu erwerben sind.

Ein kleiner Schritt ist schon die Verwendung alternativer Motorenöle und Treibstoffadditive mit vielen Vorteilen für Umwelt und den Geldbeutel. Ich nutze schon eine Weile solche High Tech-bio-Sachen aus den von Klima-Allianz.com empfohlenen Produktlisten mit tollem Erfolg und kann einige Testvorgaben des Herstellers nur bestätigen (in Sachen Öl- und Kraftstogffverbrauch). Weitere Vorteile neben dem Umweltaspekt sich die langfristig viel niedrigeren Kosten.

Was Mulimiles betrifft, lest bitte hier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lebenslust



Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beiträge: 91





BeitragVerfasst am: Sa 24. Okt. 2009 16:24    Titel: Auto fahren, Kraftstoff und Emissionen sparen

Mittlerweile hat sich eine Menge getan, dem Elektroauto gehört zweifellos die Zukunft. Doch es gibt einen riesigen Bestand an Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren (Benzin, Diese, Pflanzenöl) aller Kathegorien,
die unsere geschundene Umwelt auch weiterhin enorm belasten.
Bei einem weltweiten Fahrzeugbestand von kapp einer Milliarde......., davon Deutschland ca. 50 Mio KfZ, etwa 4,2 Mio KfZ in Österreich u.s.w. Es gab schon viele Ansätze für sparsame und alternative Antriebe, diese waren nicht gewollt und wurden bewußt verhindert (z.B. Elsbett-Motor, Stelzer -, oder auch der Elektro EV1)
Aber es gibt einsetzbare Technologien für die Nachrüstung, die Verbrauch und Emission erfreulich senkt, mit Einsparungen bis 30 %. Das tut nicht nur der Umwelt gut, sondern auch dem Geldbeutel. Weitere Infos gibt beim Europ. Verbund f. Umweltschutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lebenslust



Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beiträge: 91





BeitragVerfasst am: Di 09. März. 2010 22:25    Titel:

Treibstoff sparen kann jeder-und die Umwelt weniger belasten. Ich habs probiert und bin jetzt bei 20 % weniger Spuer.....
Technisch simpel, wenig Platz, kein Eingriff in die Steuerung und 15 Min. Einbauzeit. Mehr: -->> hier


Zuletzt bearbeitet von lebenslust am Mi 20. Apr. 2011 17:35, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lebenslust



Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beiträge: 91





BeitragVerfasst am: Do 18. Sep. 2014 9:10    Titel:

Sparen beim Fahren -

Der "gezügelte Gasfuß" ist sicher eine einfache Lösung, Kraftstoff zu sparen. Via technischer Nachrüstung in Fahrzeugen ist es jedoch möglich, neben Kraftstoff auch noch erhebliche Mengen an Abgas zu reduzieren. Das schont Ressourcen, die Umwelt, den Geldbeutel und es braucht kein neues Auto, um sich sauber fortzubewegen.

Technisch einfach und kostengünstig realisierbar, doch man sollte dazu auch Folgendes wissen:

Eine Verwendung des Oxyhydrogen - auch als HHO-Gas bezeichnet - bietet sich als alternative Energiequelle an, denn im Wasser steckt die dreifache Energie wie in der gleichen Menge/Masse Benzin oder Diesel. Das Gasgemisch aus Wasserstoff und Sauerstoff eignet sich hervorragend als Kraftstoffzusatz (Additiv) in Verbrennungsmotoren. Im Hinblick auf die aktuelle Motorentechnologie ist die HHO-Technologie der deutlich bessere Weg zur Kraftstoffeinsparung als die Hybridtechnik.

Strom aus der Lichtmaschine zerlegt Wasser per Elektrolyse in HHO-Gas, welches dem Motor zusätzlich zugeführt wird. Durch die Zusetzung von HHO erreicht man eine Leistungssteigerung sowie einen wesentlich geringeren Verbrauch des eingesetzten Treibstoffes. Die mittels HHO-Gas zugeführte Energie wird nicht direkt umgesetzt, sondern bewirkt im Verbrennungsraum bei der Zündung eine chemische Reaktion, durch die freien Atome von H und O im "status nascendi" (während des Entstehens) und macht aus einem niederoktanigen Treibstoff einen sehr Hochoktanigen, die H-Atome im HHO-Gas das Benzol zu Cyclohexan umwandeln. Dieses neu zusammengesetzte Kraftstoff-Luft-Gemisch verbrennt nach der Zündung gleichmäßiger und nicht unkontrolliert an mehreren zeitlich unterschiedlichen "Brandherden" (Klopfen oder Klingeln) und damit vollständiger, gleichmäßiger und vor allem sauberer. Aus einem Liter Wasser entstehen bei dessen elektrolytischer Spaltung rechnerisch bis zu 2.035 Liter HHO-Gas! Es genügen also relativ kleine, selbst erzeugt Mengen HHO-Gases, um diese katalytische Wirkung bei konventionellem Treibstoff hervorzubringen.

Festgebackene Verbrennungsrückstände an Kolben, Ventilen und anderen inneren Motorteilen werden abgebaut und man erhält mit der Zeit von selbst einen nahezu gereinigten Motor!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Verkehr & umweltfreundliche Mobilität Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap - Home

eXTReMe Tracker