ÖKO - Portal
 Das Öko- und Bio-Portal mit Diskussionsforum ::  oekoportal.diskutieren.info

 
ÖKO - Portal Öko- u. Bio-Links Öko-News
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online?   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Fridays For Future - Wie steht ihr dazu?
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Klimaschutz & globaler Umweltschutz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
liliane



Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beiträge: 32
Wohnort: Waldviertel





BeitragVerfasst am: So 06. Okt. 2019 20:41    Titel: Fridays For Future - Wie steht ihr dazu?

Die Klimaaktivisten von Fridays For Future inklusive Greta Thunberg sind ja momentan in aller Munde. Generell finde ich persönlich es wichtig, dass Klimaschutz und Umweltschutz wieder an Popularität gewinnen und dass die Themen vielen Menschen ein Anliegen sind.

Aber nicht alles, was gut gemeint ist, ist auch gut gemacht. Ich persönlich finde es gut, wenn Leute auf die Straße gehen und ein Umdenken stattfindet. Allerdings habe ich in meinem Umfeld außerhalb der Ökoszene doch auch einige Menschen, die die Art und Weise der Demonstrationen und auch die Inhalte von Reden, die geschwungen werden, nicht gut finden und eher erzürnt sind. Kann ich auch irgendwie verstehen, weil ja doch recht viel Anklage passiert, ohne konkrete Lösungen zu nennen. Andererseits... muss es nicht damit beginnen, erst einmal das Problem zu benennen und Bewusstsein zu schaffen?

Wie seht ihr das?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

    
Nach oben
admin
Site Admin


Anmeldungsdatum: 29.07.2006
Beiträge: 93





BeitragVerfasst am: Do 10. Okt. 2019 19:49    Titel:

Ich warte seit 15 oder 20 Jahren (oder noch länger?), dass die Politik endlich Klimapolitik und Umweltpolitik macht!

Nur dann, wenn endlich ein ganzes Land oder ganz Europa dazu "gezwungen" wird, bestimmte Änderungen umzussetzen, nur dann ändert sich wirklich etwas.

Ich sage seit Jahrzehnten, dass es schön ist, dass es viele Initiativen gibt, auch viele private Vorreiter gibt und viele Unternehmen gibt, die Vorreiter sind und alles richtig machen und vorausgehen. Aber dennoch ist das zu wenig, viel zu wenig, um tatsächlich genug zu erreichen.

Die Politik ist die einzige Chance, weil mit einem Schlag Punkt für Punkt von alle Menschen und Unternehmen eingehalten werden müssen. Nur so kommen wir voran!

Dass es Greta Thunberg gebraucht hat, bis die Politik endlich begreift, ist sehr traurig! Zum Glück gibt es sie und ihre Bewegung, sont würden wir wohl weitere Jahrzehnte warten, bis die Politik handelt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
liliane



Anmeldungsdatum: 28.02.2018
Beiträge: 32
Wohnort: Waldviertel





BeitragVerfasst am: Fr 25. Okt. 2019 17:22    Titel:

Dabei, dass die Änderungen von oben angestoßen und umgesetzt werden müssen, damit sich auf breiter Ebene etwas ändert, bin ich ganz bei dir. Das müsste aber, denke ich, nicht nur auf Länderebene, sondern möglichst global geschehen. Ansonsten machen es die Konzerne wie mit den Steuern und gehen einfach in ein Land mit für sie günstigeren Bedingungen.

Ich glaube, um dem Klimawandel zumindest etwas Einhalt gebieten zu können, wird es auch notwendig sein dem Kapitalismus etwas entgegenzusetzen. Und dann kommt leider auch der Punkt, dass Politik und Wirtschaft, meiner Meinung nach zu sehr, miteinander verbandelt sind und Politik oft eher für Lobbys, als für die Menschen und den Planeten gemacht zu werden scheint...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
admin
Site Admin


Anmeldungsdatum: 29.07.2006
Beiträge: 93





BeitragVerfasst am: Sa 09. Nov. 2019 17:56    Titel:

Es muss auf Gemeindeebene, auf Länderebene, auf Bundesebene, in Europa und global passieren. Viele Änderungen müssen eingeleitet werden, die Vorschriften müssen für Privatpersonen, für Unternnehmen und alle anderen Organisationen erlassen werden.

Es muss schrittweise in vielen vielen vielen kleinen und einigen großen Schritten passieren. Die Bevölkerung muss dabei mitgenommen werden, damit es keine oder nur kleine Proteste gibt.

Daher: Man hätte schon vor 15 oder 20 oder 25 Jahren damit beginnen müssen.

Es geht ja hier nicht nur um die Klimakrise, die es vielleicht vor 15 oder 20 Jahren in der Form noch nicht gegeben hat. Es geht hier schon sehr lange auch um das Artensterben, den Vogel- und Insektenschwund, die Umweltverschmutzung allgemein, den Humusabbau und die Vernichtung von gutem Boden und Wäldern, es geht um die Luftverschmutzung (in Asien dzt. ein riesiges Problem), es geht um die Lichtverschmutzung, die für Millionen Menschen in wichtiges Thema ist, es geht um die Energieverschwendung (warum leuchten Straßenlaternen die ganze Nacht oder wenn sie nicht benötigt werden ...), es geht um andere Abgase unserer Autos, nicht nur CO2, es geht um Monokulturen und Pestizideinsatz, es geht um die Umstellung auf biologische und sinnvoll klein strukturierte Landwirtschaft und Landschaftsgestaltung, es geht um den Flächenverbrauch und die massive Zunahme des Baulandes, es geht generell um sinnvolles, überlegtest, nicht gieriges Handeln, Wirtschaften und Verhalten aller auf diesem Planeten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Klimaschutz & globaler Umweltschutz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap - Home

eXTReMe Tracker