ÖKO - Portal
 Das Öko- und Bio-Portal mit Diskussionsforum ::  oekoportal.diskutieren.info

 
ÖKO - Portal Öko- u. Bio-Links Öko-News
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online?   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bin überzeugt: BIO ist BESSER!
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Bio-Boom: Ist bio wirklich besser?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Biologin



Anmeldungsdatum: 18.11.2006
Beiträge: 26





BeitragVerfasst am: So 03. Dez. 2006 1:22    Titel: Bin überzeugt: BIO ist BESSER!

Hallo,

möcht hier auch mal meine Meinung kundtun: Bin schon lange Zeit von Bio überzeugt, es gibt eigentlich keinen Zweifel.

Lediglich jene, die Bio-Produkte als Konkurrenz sehen, also die konventionellen Hersteller, die behaupten immer wieder, dass Bio-Produkte nicht vorteilhaft sind und erfinden sogar Nachteile von Bio-Produkten.

Interessant ist auch, dass bei biologischer Ernährung die Fruchtbarkeit steigt. Das ist heute ein wichtiges Thema, denn immer mehr Paare bleiben ungewollt kinderlos ...

Ich fühle mich durch diesen Science-Beitrag bestätigt:
http://science.orf.at/science/news/146212
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

    
Nach oben
Biofan



Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 170





BeitragVerfasst am: So 21. Jan. 2007 0:05    Titel:

Ich kann auch nicht verstehen, warum es noch immer Menschen gibt, die nicht zugeben wollen, dass BIO einfach besser und gesünder ist.

Die haben wohl geschäftliche Interessen, sonst gibt es keinen Grund, sows zu behaupten.

BIO ist und bleibt besser!
Biofan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Energie-Evolution.de



Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 10





BeitragVerfasst am: Do 01. Feb. 2007 10:05    Titel: Neue Studie von Greenpeace

Hallo.

Die neue Studie von Greenpeace und deren Einkaufsnetz zeigen eindeutig, das Bio besser ist.

Ich habe zu einer Infoveranstaltung der sächsischen Obstwirtschaft mal mit einem vom Ministerium gesprochen. Die Bioprodukte sind zweifelsohne auch gespritzt, aber sind die zugelassenen Mittel um ein Vielfaches harmloser wie die Konventionellen.

Ist also ein Irrglaube, dass die "Bio" Produkte nicht gespritzt sind. Wenn man aber die Produkte noch richtig wäscht, macht man denk ich nix verkehrt.

Ich selbst kaufe auch meistens Bioprodukte und habe bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht. Da ich seit letzten Sommer auf 80-90% Rohkost umgestiegen bin, achte ich jetzt sehr deutlich, was in meinen Korb kommt.

Grüße aus Sachsen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Biofan



Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 170





BeitragVerfasst am: Do 01. Feb. 2007 12:34    Titel:

Hallo,

ich glaube man sollte schon erklären, was Du mit "gespritzt" meinst:

In der Bio-Landwirtschaft wird ausschließlich mit natürlichen Stoffen den Schädlingen der Kampf angesagt. Meist wird vieles händisch gemacht und wenn das nicht geht wird, nehme ich an, wohl auch "besprüht", aber es werden eben nur natürliche Stoffe dabei verwendet und solche die laut Bio-Verordnungen zugelassen sind.

Das sollte man hier schon klar erwähnen, da sonst jemand, der sich nicht so gut auskennt, annimmt, auch die Bio-Produkte werden mit chemischen Keulen gespritzt und so weiter. Das ist natürlich nicht der Fall.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Energie-Evolution.de



Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 10





BeitragVerfasst am: Do 01. Feb. 2007 14:52    Titel: Übersicht zugelassener PSM's

> Das sollte man hier schon klar erwähnen, da sonst jemand, der sich nicht
> so gut auskennt, annimmt, auch die Bio-Produkte werden mit chemischen
> Keulen gespritzt und so weiter. Das ist natürlich nicht der Fall.

Dem muss ich widersprechen.

Habe soeben folgenden Link gefunden. Dort kann man sich einen Überblick verschaffen welche "natürlichen" PSM's im wohlgemerkt Ökologischen Landbau zugelassen sind.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das Mittel wie
Schwefel, Kupferoxychlorid, Kupferhydroxid, Pyrethrine, Eisen-III-phosphat, (Z)11-Tetradecen-1-yl-acetat + Codlemone

für den Menschen gesundheitlich unbedenklich sind. Sicher, hier werden nicht solche Chemiekeulen eingesetzt, wie im konventionellen Anbau, es wird aber auch im ökologischen Landbau gespritzt!

Bio hin oder her. Man muss alles genauer betrachten und vor allem kritisch hinterfragen und nicht einfach glauben, was man erzählt bekommt. Das Interntet und vor allem solch Foren sind hierzu ja da.

Z.B. die Argumentation "Das deutsche Trinkwasser ist das best kontrollierte Lebensmittel". Das klingt zwar gut, ist es aber auf den 2. Blick überhaupt nicht.
Da frag ich mich doch bei der Situation unseres Gesundheitswesens: Wie kann es sein, dass nachgewiesenermaßen hochgradig krebserregende Nitrat/Nitrit und daraus entstehende Verbindungen (50mg/l) im "Trinkwasser" zugelassen sind?

Dort wo Bio draufsteht ist größtenteils auch wirklich Bio drin und das ist gut so.
_________________
Ultreia!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Biofan



Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 170





BeitragVerfasst am: Do 01. Feb. 2007 16:22    Titel:

Das glaub ich so nicht.

Die von Dir genannten Substanzen "Kupferoxychlorid, Kupferhydroxid, usw." sind ja natürlich! Schwefel wird doch schon seit Jahrtausenden zur Entschwefelung von Weinfässern verwedet, das ist doch sehr natürlich und normal.

Du solltest nicht etwas, was seit Jahrhunderten normal ist, als gefährlich für den Menschen bezeichnen oder dies vielleicht sogar mit der konventionellen Chemie-Landwirtschaft vergleichen.

Bio-Produkte sind biologisch, dass ein paar natürliche Stoffe, die in der Natur auch vorkommen, verwendet werden dürfen, dass sollte man nicht dazu benutzen, um hier Bio-Produkte mit den chemissch belasteten konventionellen Produkten zu vergleichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Energie-Evolution.de



Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 10





BeitragVerfasst am: Fr 02. Feb. 2007 9:32    Titel: Natürlich?

Diese Substanzen sind alles andere als natürlich und die Behandlung von Früchten mit den Mitteln, welche natürlich an einem Baum heranwachsen auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Biofan



Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 170





BeitragVerfasst am: Fr 02. Feb. 2007 11:23    Titel:

Warum sollen in der Natur vorkommende Substanzen nicht natürlich sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Energie-Evolution.de



Anmeldungsdatum: 01.02.2007
Beiträge: 10





BeitragVerfasst am: Fr 02. Feb. 2007 11:39    Titel: natürliche Substanzen

Asbest ist auch eine in der Natur vorkommende Substanz.

Würdest Du das Material noch irgendwo verwenden wollen?

Ich jedenfalls nicht.

Es geht nicht darum das dort natürliche Materialien verwendet werden, sondern ich meine, das es unnatürlich, also vom Menschen künstlich herbeigeführt, ist, wenn am Baum wachsende Früchte künstlich mit, wenn Du so willst, natürlichen Substanzen gespritzt Exclamation werden.
_________________
Ultreia!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Biofan



Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 170





BeitragVerfasst am: Fr 02. Feb. 2007 11:49    Titel:

Und welche Bio-Bauer spritzt Äpfel mit Schwefel oder den anderen genannten Substanzen?

Ich glaube, Du wirfst da viel zu viel in einen Topf!

Asbest ist giftig.

Die Menge macht das Gift, das gilt vorallem bei natürlich vorkommenden Substanzen. Wenn die richtige Menge eingesetzt wird, ist es eben natürlich. Auch bei Heilfplanzen (für Tees, etc) muss man richtig dosieren, sonst könnte es bei bestimmten Arten ungemütlich werden (giftig in zu hohen Dosen).

Man sollte das aber nicht verallgemeinern.

Interessant wär natürlich die Meinung eines Bio-Bauerns zu hören: Was setzt er wirklich ein und in welchen Dosierungen und wann ist etwas noch natürlich und wann nicht mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Bio-Boom: Ist bio wirklich besser? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap - Home

eXTReMe Tracker