ÖKO - Portal
 Das Öko- und Bio-Portal mit Diskussionsforum ::  oekoportal.diskutieren.info

 
ÖKO - Portal Öko- u. Bio-Links Öko-News
 Info+FAQInfo+FAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   Wer ist online?Wer ist online?   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bin überzeugt: BIO ist BESSER! [5]
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Bio-Boom: Ist bio wirklich besser?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Biofan



Anmeldungsdatum: 07.08.2006
Beiträge: 170





BeitragVerfasst am: Mi 26. März. 2008 11:34    Titel:

Wenn Du diese viele Leute kennst (wie Du schreibst), dann sag ihnen, dass das Blödsinn ist. Und schicke ihnen die URL hier vom Öko-Forum, dann können sie hier was lernen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google









Verfasst am:     Titel: Anzeige

    
Nach oben
Salinchen



Anmeldungsdatum: 31.08.2010
Beiträge: 1





BeitragVerfasst am: Di 31. Aug. 2010 17:43    Titel:

Also ich gehe auch grundsätzlich davon aus, dass echte Bioware auf jeden Fall um einiges gesünder ist, als importierte Billigwaren.

Ganz ohne Schadstoffe kann man ja fast nur noch unter der Glaskuppel anbauen, weil die Schadstoffe überall sind, im Grundwasser, im Regen, in der Luft. Selbst in meinem Garten angebaute Gemüse würden vermutlich Schadstoffanteile aufweisen, wenn ich sie untersuchen ließe.

Aber allein schon der Geschmack von biologisch angebauten Gemüsen, die nicht künstlich hochgepuscht werden, ist einfach leckerer. Smile
_________________
mikrokredit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ökofritz



Anmeldungsdatum: 18.01.2011
Beiträge: 4





BeitragVerfasst am: Mi 19. Jan. 2011 13:11    Titel:

Ich gehör auch zu der Fraktion, wenn möglich, dann Bioprodukte. Dass die oftmals teurer sind, ist ein anderes Problem: Sorgsamere "Herstellung" hat eben finanzielle Nebenwirkungen. Im Endeffekt muss jeder für sich selbst entscheiden, was ihm seine Gesundheit und sein Leben wert ist.

Aber um nochmal auf den finanziellen Aspekt zurückzukommen: Es gibt ganz klar Menschen, die sich die Produkte (auch wenn sie wollen würden) nicht leisten können, was sehr schade ist und sich in Zukunft hoffentlich noch ändern wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T-ar



Anmeldungsdatum: 28.12.2011
Beiträge: 1





BeitragVerfasst am: Mo 02. Jan. 2012 21:48    Titel:

Hmm. Hier geht mir das eine oder andere Licht auf. Führe schon längere Diskussionen mit meiner Freundin. Dank deinem Link werde ich neue Argumente aufbringen können ^^.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ökoriki
Gast








BeitragVerfasst am: Fr 13. Jan. 2012 19:49    Titel:

Ich muss auch sagen, dass ich immer mehr darüber nachdenke, nur noch Bio-Produkte zu kaufen. Jetzt ist das Geflügel mit Antibiotika belastet, Schweine- und Rindfleisch war auch schon negativ in den Medien. Das Gemüse ist gespritzt bis zum Abwinken. Auf lang oder kurz werde ich auf Bio umstellen. Aber es soll ja auch nicht alles Bio sein, wo es draufsteht. Oder?
Nach oben
admin
Site Admin


Anmeldungsdatum: 29.07.2006
Beiträge: 91





BeitragVerfasst am: Fr 13. Jan. 2012 21:54    Titel:

Jetzt erst auf Bio umstellen?
Sehr viele haben vor zig Jahren, z. Teil vor 10 Jahren, auf bio umgestellt (soweit halt jeweils möglich und sinnvoll).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
appel



Anmeldungsdatum: 27.01.2012
Beiträge: 2





BeitragVerfasst am: So 29. Jan. 2012 17:45    Titel:

Ich habe auch auf Bio umgestellt. Habe im Sommer seit zwei Jahren ein Hochbeet und ziehe einfaches Gemüse selber. Das macht mir sogar Spaß... was ich von einigen Jahren nie gedacht hätte.

Fleisch kaufe ich in unserer Nähe auf einem Bauernhof, der nachweisbar biologisch Füttert und wirtschaftet.

Es ist zwar alles -leider- noch etwas teuerer, aber ich finde, der Geschmack ist schon anders...

Bei uns gibt es dann halt mal einmal die Woche weniger Fleisch, dafür dann aber gutes...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tory



Anmeldungsdatum: 15.02.2012
Beiträge: 5
Wohnort: Nürnberg





BeitragVerfasst am: Do 23. Feb. 2012 11:19    Titel:

Wenn man es selber anbaut, dann finde ich es ok. Aber im Laden kann ich aus meiner Sicht nicht wirklich vertrauen, welches Siegel vertrauenswürdig ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eichhorn



Anmeldungsdatum: 15.10.2013
Beiträge: 1
Wohnort: NRW





BeitragVerfasst am: Do 04. Dez. 2014 15:36    Titel:

Tory hat Folgendes geschrieben:
Wenn man es selber anbaut, dann finde ich es ok. Aber im Laden kann ich aus meiner Sicht nicht wirklich vertrauen, welches Siegel vertrauenswürdig ist.


Man muss sich eben genau mit den Siegeln auseinandersetzen, um zu wissen, welche Richtlinien hinter dem Siegel stehen. Denn wenn man blind nach dem Motto "steht bio drauf, wird schon bio sein" einkauft, ist man nicht unbedingt besser bedient als mit konventionellen Produkten. Außerdem kommt es auf die persönlichen Maßstäbe an: geht es einem um die Haltung der Tiere, das Futter, faire Arbeitsbedingungen ...?
Es gibt ja die 2 "großen" Bio-Siegel: das deutsche staatliche Bio-Siegel (Sechseck) und das EU-Bio-Siegel (grünes Blatt) und daneben noch kleine andere Siegel, die noch andere Kriterien miteinbeziehen. Aber bei den "großen Siegeln" kann man sich sicher sein, dass die Richtlinien eingehalten werden. Wer sich mal ein bisschen in das Thema einlesen will: eine INfobroschüre zu dem Thema: http://www.gefro.de/gefro-bio/info-bio-lebensmittel/.
Ansonsten halte ich es persönlich so, dass ich mich nicht auf das Bio-Siegel versteife, sondern auch mal konventionell kaufe, dafür aber zu 100 % aus der Region, gerade bei Frischwaren. Bei fertigen Produkten achte ich dann doch ganz gern aufs Bio-Siegel.[/url]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Amandel



Anmeldungsdatum: 09.03.2015
Beiträge: 14





BeitragVerfasst am: Di 10. März. 2015 15:35    Titel:

ich kaufe meine Lebensmitteln bei dem Bauer um die Ecke, wo ich die Leut schon länger kenne und weiß, wo sie das Gemüse und Obst anbauen.
Das was in den Supermärkten vertrieben wird, halte ich nicht für Bio und rühre nicht an. Dasselbe empfehle ich auch euch. Very Happy Very Happy Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ökoportal Foren-Übersicht -> Bio-Boom: Ist bio wirklich besser? Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6
   


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001-2005 phpBB Group

Impressum - Kontakt - Sitemap - Home

eXTReMe Tracker